Ca’ di Rajo: Nina Incrocio Manzoni 2013

WeingeniesserCH_CadiRajoNina

Diese Traubensorte zählt definitiv nicht zu den üblichen Verdächtigen: Incrocio Manzoni ist eine Kreuzung aus Riesling und Weissburgunder und hat seinen Namen von jenem Professor (Luigi Manzoni), der sie als Erster ausprobiert hat. Heimisch ist sie in der Gegend San Polo di Piave, im Osten des norditalienischen Venetos. Simone Cecchetto hat dort 2005 das Weingut Ca’ di Rajo gegründet. Neben 25 Hektaren Eigenanbau werden auch Weine aus zugekauftem Traubengut hier verarbeitet, was die beeindruckende Zahl von rund einer Million produzierten Flaschen erklärt. Die Böden im Gebiet sind gut durchlüftet, lehmig-sandig und mit Schwemmgestein durchzogen. Der Nina wird im Stahltank ausgebaut. Das Besondere an diesem Wein ist, dass die Trauben relativ spät – im Oktober – gelesen und danach rund neun Monate auf den Schalen liegengelassen werden.

Traubensorte: 100% Incrocio Manzoni 6.0.13

Farbe: Helles, klares Goldgelb

Nase: Wirkt elegant, mit Noten von Blüten, Ananas und Steinobst, Quitten und einer grünen Säurenote

Gaumen: Schöne, ausgewogene Komposition mit einer spannenden Balance zwischen Säure und Süsse vom Riesling bzw. Weissburgunder. Birnen und Äpfel, Physalis und Ananas spielen mit Blütenaromen und gelben Steinfrüchten. Der Wein gewinnt entscheidend mit Luft und Wärme –  nach etwa 4 Stunden präsentiert er sich richtig offen und vollmundig. Er sollte nicht allzu kalt serviert werden, eine Temperatur von 10 Grad Celsius ist ideal. Im Abgang präsentiert er sich mittellang mit einer intensiven Note nach exotischen Früchten.

Fazit: Ein Wein, der sicherlich nicht für die breite Masse gemacht ist, sondern eher als Nischenprodukt fungiert. Bei uns hat er ein freudiges Stirnrunzeln und Nachdenken, gefolgt von einem milden Lächeln ausgelöst – oder anders gesagt: der Nina macht Spass, ohne jedoch gleich Begeisterungsstürme auszulösen. Ein interessanter Wein, handwerklich sehr gut gemacht und ein ideales, wenn auch ungewöhnliches Mitbringsel, das unter Weinfreunden für Gesprächsstoff sorgt.

Kredenzen zu…
…als Apéro
…Fischgerichten
…leichteren asiatischen Pouletgerichten
…Antipasti oder Käse
Trinkreife: jetzt bis 2019

Preis: http://www.felsenkeller-sh.ch für 22.00 CHF

Bewertung nach Weingeniesser-Bewertungsskala:
100er Skala: 88 / 100 Punkten
Preis-/Leistungsskala: 15.5 / 20 Punkten (*kann man, muss man aber nicht*)

Tagged: , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *