Bernhard Huber: Müller Thurgau 2018

In dieses Weinanbaugebiet lohnt sich ein längerer Ausflug: Kaiserstuhl ist für Auge wie Gaumen ein Paradies. Sanfte, mit Weinreben terrassierte Hügel, einige der wohl besten Weingüter Deutschlands, wahlweise kombiniert mit Sterneküche oder einfach guter deutscher Hausmannkost – was will das Weingeniesserherz mehr? Das kühlere Malterdingen hat in den letzten Jahren gegenüber dem traditionell stärkeren Vogtsburg zugelegt. Das Weingut Bernhard Huber produziert dort Lagenweine, die auf der ganzen Welt einen ausgezeichneten Ruf geniessen (und nur in eingeschränkten Mengen für Privatpersonen erhältlich sind- Hauptimporteur für die Schweiz ist der Weinhändler Boucherville). Aber auch die Gutsweine können sich sehen lassen. Seit dem Tod von Bernhard Huber vor zwei Jahren wird das Weingut von Barbara und ihrem Sohn Julian Huber geführt. Bei unserer Degustation des Jahrgangs 2018 wurde bereits sichtbar, wie die neue Generation den Weinen auf unvergleichlichem Muschelkalk-Terroir eine frische Charakteristik verleiht.

Traubensorte: 100% Müller Thurgau

Auge: sehr helles Gelb mit Wasserrand

Nase: exotische Noten wie Ananas und Passionsfrucht, Feuerstein-Zältli, trockene Steine, Agrumen, Äpfel, Grasnoten

Gaumen: frische, fruchtige Säure mit lieblichen Steinobst-Noten, crèmiger und langer Abgang, trinkfreudiges Säure-Süsse-Verhältnis, leicht und fluffig am Gaumen

Fazit: Mit 12.5% der perfekte Sommerwein – mit der gewohnten Top-Qualität eines unserer liebsten Weingüter Deutschlands. Sehr beliebt unter Gastronomen.

Kredenzen zu…
…unkomplizierten Sonntagnachmittagen im Sommer
…zur Einstimmung auf weitere Weine von Bernhard Huber
…guten Gesprächen unter Weingeniessern
…Apérohäppchen oder als Zwischengang-Wein

Trinkreife: bis 2024

Erhältlich bei: EUR 9.50 direkt ab Hof – die Reise lohnt sich!

Bewertung nach Weingeniesser-Bewertungsskala: 
100er Skala: 92 / 100
Preis/Leistungsskala: 18 / 20 *strong buy, zwingend in den Keller legen*

Tagged: , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *